For Future

Kants Garten – For Future ist unser neuer Blog, hier berichten wir über unsere Aktivitäten zum Klimaschutz und zur Artenvielfalt.

Corona hat allerdings auch unser Projekttempo verlangsamt. Aber es tut sich was:

Samstag, 3. Oktober das erste Rondell im Dellgarten wird neu bepflanzt 400 Stauden statt phantasielosem Efeu im Sonnenbeet. Und unsere Staudenauswahl wird ein gedeckter Tisch für die Insektenwelt und eine Augenweide für die Parkbesucher.

Samstag, 3. Oktober 2020, Krokusse setzen mit dem Klimawerkstatt Ensemble der Duisburger Philharmonikern. 2.000 Krokuss tommasianus ‚Roseus‘ und 1.000 Krokuss sublimis ‚Tricolor‘, beide blühen im Febuar.

Übrigens, beim Löcherbuddeln sind wir auf eine muntere Hirschhornkäferlarve gestossen …

Das Klimakonzert#1 der Duisburger Philharmoniker am 24.09.2020

Klimawerkstatt#1 der Duisburger Philharmoniker
duisburg summt und Kants Garten sind PartnerInnen – der große Blumenstrauß ist frisch gepflückt aus Kants Garten.

Juchhu! Endlich haben wir Strangfalzziegeln bekommen, Dank dem Artenschutzbeauftragtem der Stadt Duisburg. Und Dank an Julian Wählen, Dachdecker, der sie uns halbiert hat. Am 23.9.2020 haben wir sie in unser Wildbienenhotel einbauen können.

Unser Wildbienenhotel mit den neuen Strangfalzziegeln

Am 20.06.2020 werden die ersten Fledermausschutzkästen im Park aufgehängt.

Alle fürs Klima – Globaler Klima Streik Am 20.9.2019 – von 9 bis 12:30 in Kants Garten einen eigenen Banner malen. Jeder kann mitmachen. Ab 12.30 dann große Fridays For Future Kundgebung auf dem vor dem Bahnhof mit anschliessender Demo.

Freitags bei uns im Dellviertel: wir hängen unsere Banner und Fahnen aus den Fenstern:

Fahnen und Transparente malen im Juli 2019.
WimmelAttacke 2, Email-Protest-Aktion für den Stopp von Kohleverstromung und für den Erhalt des Hambacher Forstes im Juni 2019
Anfang März 2019 wird unser Wildbienen-Hotel gebaut und eingerichtet.
Februar 2019, wir hängen 50 Vogelnistkästen im Kantpark auf.
1. Mai 2018, die erste Pflanzaktion für unsere neuen Blumenbeete, die alle als Bienenweiden angelegt sind. Bis zum Herbst haben wir gemeinschaftlich insgesamt 3.000 Stauden und 13.000 Blumenzwiebeln, sowie über 40 Sträucher gepflanzt.